Starre Kupplungen

Diese Kupplungen sind in jeder Hinsicht nicht nachgiebig.

Hakon Wellenkupplung

 

Die Hausmann-Haensgen Hakon Baureihe WK160, WK222 und WK271 sind starre Wellenenkupplungen.

- gute Rundlaufgenauigkeit
- Einsatz auf ungenuteten Wellen, geringe Kerbwirkung

 

Bestens geeignet bei wechselnden und stoßartigen Belastungen

 

Drehmoment: 10 .. 525.000 Nm

Bohrung: 12 .. 300 mm

 

DIN115-Schalenkupplung
DIN115-Schalenkupplung.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Stemin Breitbach DIN 115

 

Schalenkupplungen – ähnlich DIN-115 – bestehen aus zwei schalenförmigen Hälften, die über die Wellenenden der zu verbindenden Achsen gelegt werden und anschließend festgeschraubt werden. Die Schalenhälften bestehen aus Grauguß oder Stahl. 

Geeignet für leichte und mittlere Belastungen.

 

DIN115-Schalenkupplung
DIN115-Schalenkupplung.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Stemin Breitbach DIN 116

 

Die DIN-116 Flanschkupplung ist eine drehstarre, besonders robuste und zuverlässige Wellenverbindung, die Stöße und radial oder axial wirkende Belastungen aufnehmen kann. Die Kupplung muß exakt ausgerichtet und an beiden Seiten mit Lagern abgestützt werden. Die Kupplungshälften bestehen aus Grauguß oder Stahl. Auch mit Axialdruckscheiben lieferbar. 

Geeignet für Anwendungen bei denen die Wellen vorwiegend auf Biegung beansprucht werden.

DIN116-Schalenkupplung
DIN116-Scheibenkupplung.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Stemin Breitbach RH-A

 

RH-A Flanschkupplungen werden eingesetzt in Anlagen mit hohen Drehmomenten. In Kombination mit Biege-momenten, axialer und radialer Kräfte. Einbau erfolgt vertikal und horizontal in Einrichtungen die versatzfrei sind. 

Geeignet für Rührwerke, Mischer, Bandanlagen, Förderanlagen, Kohle-Förderbänder, Schüttgutanlagen, Wasserkraftanlagen u.dgl.

RH-A-Scheibenkupplung
RH-A-Scheibenkupplung.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grupp&Stahl GmbH